Die Klassen 4 a und 4 b der Grundschule folgten einer Einladung der AOK ins Kettelerhaus nach Tirschenreuth. Dort führte die Krankenkasse ein kostenloses Theaterstück um das Mädchen Henrietta auf. Bei der Konzeption des Stücks wurden aktuelle Ergebnisse der AOK-Familienstudie kindgerecht umgesetzt. Worum ging es?

Henrietta hat immer wieder Streit mit ihren Eltern. Sie soll die Schultasche packen, das Zimmer aufräumen, Schul- und Hausarbeiten regelmäßig und selbständig erledigen – und dann vergisst sie auch noch, einen Brief der Schule abzugeben. Das gibt ein Donnerwetter ihres Vaters. Und Henrietta will nur noch weg.

Das Leben eines Schulkindes kann ganz schön anstrengend sein. Wenn dann auch noch die Eltern schimpfen, wünschen Kinder sich ein ums andere Mal, sie wären ganz weit weg. So auch Henrietta, die nach einem Streit mit dem Vater gemeinsam mit ihrem Freund Quassel ins Weltall reist. Dort treffen die beiden auf verschiedenste Lebensgemeinschaften. Zum Beispiel auf Getrud, Lebowski und Kowalski, die herzensgut sind und rücksichtsvoll miteinander umgehen, aber mit Regeln und Strukturen so ihre Probleme haben. Ganz anders Tip und Top. Sie sind so gut organisiert und haben so viele Regeln, dass sie sogar Regeln für Regeländerungen haben. Schließlich lernen Henrietta und Quassel Alpha, Beta und Omega kennen. Aus ihrer hoch technisierten, aber gemütlichen Raumkapsel heraus, pflegen sie hervorragende Kontakte zu ihren Freunden und Nachbarn im weiten Universum. So sind sie mit ihren Problemen nicht alleine und finden immer eine Lösung.

Wieder zu Hause ist Henrietta klar: In keiner Familie läuft immer alles glatt. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen, Gefühle und Bedürfnisse – es kommt darauf an, dass man sich gegenseitig akzeptiert, Kompromisse findet und einander zuhört.

Zum Abschluss besprachen Henrietta und der Commander der Raumkapsel mit den über 500 Kindern, wie wichtig es ist, in der Familie klare Regeln zu haben und gut miteinander auszukommen.

Den Kindern hat die professionelle Aufführung mit dem witzigen und überraschend umgesetzten Thema sehr gut gefallen und sie machten sich vergnügt diskutierend auf den Heimweg.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen