Auch Grundschüler, nämlich die Klassen 3 a und 3 b, besuchten in diesem Schuljahr das IFL (Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern). „Programmieren in der Grundschule“, ein ganz neues Projekt, stand auf dem Plan. Die Kinder hatten den angehenden Fachlehrern im Vorfeld eine Videobotschaft geschickt, in der sie sich das Lied „Alle meine Entchen“ gewünscht hatten. Dieses Lied programmierten sie mit Hilfe der Studenten am Computer und übertrugen es auf einen Mikrocontroller. Wenn sie es richtig gemacht hatten, spielte dieser am Ende das bekannte Kinderlied ab.

Viele Kinder bewältigten diese Aufgabe in kurzer Zeit fehlerlos und versuchten sich dann an weiteren Liedern. So konnte man dann „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“, „Hänschen klein“ und sogar das viel schwierigere Lummerlandlied hören.

Die Schüler hatten bei diesem außergewöhnlichen Unterricht so viel Spaß, dass sie noch weitere Funktionen des Mikrocontrollers ausprobieren wollten. Sie freuen sich schon darauf, dass sie im neuen Schuljahr Licht- und Sensoreffekte für ein Spiel programmieren dürfen.

 

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen